Image

Mitten durch das Stadtgebiet Nürnberg verläuft die Grenze zwischen den Bistümern Bamberg und Eichstätt und treffen die Dekanate Nürnberg (Bistum Bamberg) und Nürnberg Süd (Bistum Eichstätt) aufeinander. Um den Erfordernissen moderner Großstadtseelsorge gerecht werden und in der Öffentlichkeit mit einer Stimme sprechen zu können, haben sich die beiden Dekanate zur Katholischen Stadtkirche Nürnberg zusammengeschlossen.

An zwei großen "Fenstern" ist das Haus der Katholischen Stadtkirche in der Nürnberger City zu erkennen: Das Beratungs- und Kulturcafé „Fenster zur Stadt“ öffnet sich zur Stadtgesellschaft. Der Weltladen „Fenster zur Welt“, in dem der Faire Handel und die Katholischen Hilfswerke präsent sind, holt die Weltkirche in die Stadt. Das Haus der Katholischen Stadtkirche Nürnberg ist Dienstsitz des Stadtdekans und zahlreicher Einrichtungen, wie der Familienbildung, der Jugendarbeit, der Mediathek und des Schulreferats, der Pressestelle und des Matrikelamtes.

Die Erzdiözese Bamberg sucht für das Haus der Stadtkirche in Nürnberg mit seinen insgesamt 39 Mitarbeitern (m/w/d) zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

Verwaltungsleitung

Als Verwaltungsleitung sind Sie direkt dem Stadtdekan unterstellt.

Sie verantworten den gesamten Geschäftsbetrieb (v. a. Organisation, Finanzen, Personal, Facility Management und IT) der Stadtkirche. Als Mitarbeiter (m/w/d)  in leitender Stellung erhalten Sie die dafür notwendigen Kompetenzen.

Sie bringen mit:

  • betriebswirtschaftliches Studium oder vergleichbare akademische Ausbildung
  • mehrjährige Berufserfahrung, auch als Leitung einer (Bildungs-)Einrichtung
  • gewandtes Auftreten und Format
  • sehr gute kommunikative und strategische Fähigkeiten,
  • hohe Führungskompetenz und Organisationsgeschick
  • Interesse an gesellschafts- und kirchenpolitischen Themen
  • Identifikation mit den Grundwerten und Zielen der Katholischen Stadtkirche
  • Führerschein/Fahrerlaubnis der Klasse B

Wir bieten:

  • ein gut eingespieltes und hoch motiviertes Team von Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen
  • ein gutes und offenes Betriebsklima
  • Möglichkeiten der Fortbildung und Qualifizierung, Unterstützung durch Coaching und Supervision
  • eine Vergütung entsprechend dem Entgelt für den öffentlichen Dienst nach dem Arbeitsvertragsrechts der Bayer. (Erz-)Diözesen, (ABD) Sozialleistungen wie Zusatzversorgung (Betriebsrente), Beihilfe und Kinderbetreuungszuschuss

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, stellen Sie bitte Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen bis spätestens        02.11.2019 online ein.     


Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung